Verbundene Kirchengemeinden Brome-Tülau und Ehra


Der neue Stellenplanungszeitraum 2017 – 2022 in der Region Mitte

Was der Kirchenkreistag des Kirchenkreises Wolfsburg-Wittingen im Jahr 2016 beschlossen hat, soll nun schrittweise umgesetzt werden.

Alle Kirchengemeinden sind nun Teil größerer Planungseinheiten. Das Ergebnis ist kirchenkreisweit eine größtmögliche Beibehaltung des bisherigen Personalbestandes bei der Schaffung eines Personalkostenschlüssels pro Gemeindeglied, der in allen Regionen in etwa gleich hoch ist. Das gibt den Kirchengemeinden für die nächsten Jahre Planungssicherheit und steckt den Spielraum ab, in den ländlich geprägten Gemeinden auch die Präsenz in der Fläche zu gewährleisten. Unser Pfarrverband Brome-Tülau-Ehra ist nun Teil der Region Mitte, zusammen mit den Kirchengemeinden Jembke und Weyhausen.

Das heißt im Klartext: in Zukunft werden wir verstärkt auch mit Jembke und Weyhausen zusammenarbeiten. Darüber, wie das aussieht, werden wir an dieser Stelle in geeigneter Weise informieren.

Für Projekte, die wir vor Ort anschieben oder erhalten, sind wir dennoch  in Zukunft verstärkt auf Spendenmittel angewiesen. Deswegen sind wir dankbar für alle wohlgemeinten Spenden und Zuwendungen seitens von Freunden, Gemeindegliedern und Gönnern.

Wir denken dabei aber nicht nur an den finanziellen Aspekt, sondern auch an alle Formen des Mitmachens und alle Möglichkeiten, sich bei Gottesdiensten, Veranstaltungen und Aktionen personell zu beteiligen. In Zukunft wird bei aller Regionalisierung auch das Zusammenrücken, die Besinnung auf das eigene kirchliche Profil und das Wahrnehmen der Angebote vor Ort gefragt sein. 

Sie haben dazu Fragen? Rufen Sie uns an! Sie möchten unterstützen, helfen, fördern, sich einbringen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns über Ihr Engagement.

Informationen zur Kirchengemeinde Jembke

Informationen zur Kirchengemeinde Weyhausen