Verbundene Kirchengemeinden Brome-Tülau und Ehra

Brome

Terminhinweise für den Pfarrbezirk Brome

Mittwoch, 8. April
Der Seniorennachmittag in Zicherie entfällt!!
Donnerstag, 9. April
9:00 Uhr – 11:00 Uhr – Kirchenbüro erreichbar per Post, telefonisch oder per E-Mail
Gründonnerstag, 9. April
Gottesdienst online unter www.kirche-brome.de/Aktuelles
Karfreitag, 10. April
Gottesdienst online unter www.kirche-brome.de/Aktuelles
Ostersonntag, 12. April
Gottesdienst online unter www.kirche-brome.de/Aktuelles
Ostermontag, 13. April
Gottesdienst online unter www.kirche-brome.de/Aktuelles
Donnerstag, 16. April
9:00 Uhr – 11:00 Uhr – Kirchenbüro erreichbar per Post, telefonisch oder per E-Mail
Sonntag, 26. April
Gottesdienst online unter www.kirche-brome.de/Aktuelles

Wichtige Mitteilung:
Aus gegebenem Anlass sind alle Gottesdienste, Zusammenkünfte und Veranstaltungen in unseren Kirchen und Gemeindehäusern und in den Friedhofskapellen bis auf weiteres abgesagt.
Wir bitten um Verständnis, dass die Geburtstagskinder in dieser Zeit nicht besucht, sondern nur telefonisch kontaktiert werden.
Angesichts der aktuellen Lage sind die Konfirmationen in Brome, Tülau und Ehra auf unbestimmte Zeit nach den Sommerferien verschoben. Die Kirchenvorstände werden die Eltern an der Findung von neuen Terminen beteiligen; die Termine werden zeitnah bekanntgegeben.
Aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Internetseite und auf der Seite der Landeskirche:
http://coronapraevention.landeskirche-hannovers.de/
bzw. auf den Seiten unseres Kirchenkreises: www.kirche-ww.de.

Weitere Hinweise:
Absprachen zur Vakanzvertretung in Brome
Die Ansprechpartner für Fragen des Gottesdienstes, der Kasualien, des Konfirmandenunterrichts bzw. des Friedhofs sind:
Frau Cordula Witzke, erreichbar zu den Bürozeiten unter 03833-1898
Herr Kramer (Vakanzvertretung), erreichbar unter 05377-325.
Vom Kirchenvorstand stehen Frau Anette Klopp (1. Vorsitzende) und Herr Hartmut Jakobs (2. Vorsitzender) bereit.
Ab Mitte April wird Herr Pastor Jürgen Klein in unserem Pfarrverbund mitarbeiten, nähere Informationen erfolgen zeitnah.
Herzlichen Dank allen, die die Arbeit in der Kirchengemeinde Brome in der Zeit der Vakanz aktiv unterstützen und die die vielen Fragen, Ängste und Nöte in diesen Tagen mit ihren Fürbitten begleiten und auffangen.

Kirche digital:
Wir können im Moment wegen der Corona-Pandemie in unseren Kirchen keine Gottesdienste feiern, aber wir können trotzdem verbunden sein: miteinander und füreinander beten. Abends um 18.00 Uhr und am Sonntagmorgen zur Zeit des Gottesdienstes läuten die Glocken und laden dazu ein.
Als flexible und immer aktuell gehaltene Plattform steht Ihnen unsere Internetseite zur Verfügung, im Besonderen die Unterseite „Kirche digital“
Als Downloads finden Sie Vorschläge für Andachten, die jede/jeder bei sich zu Haus feiern kann. Wir würden uns freuen, wenn diese Worte Sie und Euch durch die kommenden Tage begleiten.
Zusätzlich gibt es mindestens zwei Online-Angebote von Gottesdiensten aus der Landeskirche bzw. der Region.
Die Seite wird laufend aktualisiert und fortgeschrieben. Auch finden Sie auf der Homepage unseres Kirchenkreises Wolfsburg-Wittingen (www.kirche-wolfsburg-wittingen.de) jeden Tag ein Gebet oder einen Text.
Diejenigen, die mit dem Internet vertraut sind, bitten wir herzlich:  wenn Sie jemand in Ihrer Familie oder in Ihrem Umfeld und Bekanntenkreis eine Freude machen wollen, von dem Sie wissen, dass er/sie das Internet nicht (mehr) nutzt, dann drucken Sie bitte die eingestellten Download-Dateien aus und geben Sie sie weiter. [Das wäre ein bisschen wie Einkaufshilfe :)]. Herzlichen Dank dafür! Bleiben Sie gesund und Gott befohlen!

Ein kurzer Impuls aus EG 419:
1. Hilf, Herr meines Lebens, dass ich nicht vergebens, dass ich nicht vergebens hier auf Erden bin.
2. Hilf, Herr meiner Tage, dass ich nicht zur Plage, dass ich nicht zur Plage meinem Nächsten bin.
3. Hilf, Herr meiner Stunden, dass ich nicht gebunden, dass ich nicht gebunden an mich selber bin.
4. Hilf, Herr meiner Seele, dass ich dort nicht fehle, dass ich dort nicht fehle, wo ich nötig bin.
5. Hilf, Herr meines Lebens, dass ich nicht vergebens, dass ich nicht vergebens hier auf Erden bin
(Text: Gustav Lohmann 1962; Str. 3 Markus Jenny 1970)

Hallo liebe Kigo-Kinder!
Wir können euch leider noch nicht sagen, wann unser nächster Kigo stattfinden wird. Wir hoffen, ihr seid alle wohlauf und in euren Familien sind alle gesund.
Am 14. März war unser vorläufig letzter Kigo. Immerhin sechs Kinder trauten sich nach Bekanntgabe der Schul- und Kitaschließungen mit Nike und Fides zum Freibad, um mit Anette, Marion und Vroni den Müll im Bereich des Ohresees und rund um das Rathaus herum aufzusammeln und so unseren schönen Ort Brome von Unrat zu befreien.
Hannes, Jonna, Julius, Lia, Lotta und Neela hatten sich mit Arbeitskleidung und Arbeitshandschuhen bewaffnet beim Parkplatz am Freibad eingefunden. Mit zwei Müllsäcken und Bollerwagen mit Proviant bestückt zogen wir los und fanden schon gleich beim Grillhäuschen am Ohresee einiges an Müll. Die Kinder konnten es nicht fassen, dass der Mülleimer, der direkt neben dem Häuschen steht für den Dreck nicht verwendet wird, sondern alles unter die Bänke und in die Ecken geschmissen wird.
Kurz vor der Brücke Richtung Rathaus und Eisdiele hatten wir bereits einiges an Zigarettenkippen, Kronkorken, diverse Plastikverpackungsreste und -tüten eingesammelt, dass wir es uns auf der Bank in der Sonne gemütlich machten und Kakao, Wasser und Kekse genossen.
Im Gegensatz zum letzten Jahr haben wir insgesamt etwas weniger Müll gefunden, aber es war trotzdem noch viel zu viel Unrat, der einfach achtlos in die Natur geworfen wurde und von unseren Kindern gefunden wurde. Neben dem Müll aufsammeln, war noch genug Zeit, um uns die Tafeln am Lehrpfad durchzulesen und uns noch ein bisschen in den Bäumen zu vergnügen. Denn alle Bäume wurden sofort getestet, vielleicht findet sich oben in den Ästen auch Müll. Den Kletterorden erhält Hannes, der bevor wir uns versahen, jeden Baum scannte und sofort oben war.
Bei den Grünflächen um das Rathaus herum fand sich ebenfalls viel Müll. Am erstaunlichsten war, dass ein Kind eine ganze Plastiktüte mit Müll zwischen den Büschen hinter dem Rathaus fand.
Ein Dankeschön an unsere Jugendlichen Nike und Fides, die stets ein wachsames Auge auf unsere Kleinen hatten, dass kein Kind im Wasser landete bzw. von den Bäumen - auf die Kinder klettern können - herabstürzte.
Am Schluss konnten die Kinder sogar mit Straßenmalkreide, die wir auf unserem Müllrundgang gefunden haben, das Pflaster vor dem Freibad verschönern. Bis die Eltern zum Abholen kamen, wurde noch fleißig Fangen gespielt.
Bleibt bitte alle gesund und ganz wichtig: zuhause. Wenn wir die Pandemie gut überstanden haben, werden wir uns melden und zeitnah den nächsten Kigo angehen.
Wir wünschen euch allen fröhliche Ostern mit euren Eltern und Geschwistern.
Lasst es euch allen gut gehen, euer Kigo-Team

Coronaprävention der Landeskirche hannover

Quelle: LaKi
QRcode

Kurzgottesdienst: überall und jederzeit möglich

Quelle: Pn.Heike Burkert

Frühling

Quelle: Pn. Heike Burkert