Brome


Quelle: Deutsche Kleiderstiftung


Quelle: H.K.
Von links nach rechts: Andreas Hartmann, Inge Grotrian-Röhl, Marion Aldinger, Swenja Christensen, Maja Jackwerth, Marianne Berlinecke, Anette Klopp, Esther Staak, Hartmut Jakobs, Helmut Kramer

Kirchenvorstandswahlen

Kirchenvorstandswahlen
Am 10. März 2024 ist der Wahltag der Kirchenvorstandswahl. Zum ersten Mal bekommen alle Wahlberechtigten in allen Kirchengemeinden der Landeskirche die Wahlunterlagen über eine zentrale Koordinierungsstelle nach Hause geschickt. Damit können Sie komfortabel von zu Hause aus wählen: entweder per Onlinewahl oder per Briefwahl. 
Wir bieten am 10. März 2024 auch eine Wahl im Wahllokal an jeweils im Anschluss an den Gottesdienst:
für Tülau im Spittahaus gegenüber der Johannis-Kirche, von 11.00 – 13.00 Uhr
für Brome im Gemeindehaus neben der Liebfrauenkirche, von 15.00 – 17.00 Uhr.


Termine und Hinweise

Termine
 

Gottesdienste

18.02.2024, Invokavit
11:00 Uhr | Themengottesdienst in Brome (Pn. Esther Staak) anschließend Kaffeetrinken
25.02.2024, Reminiszere
10:00 Uhr | Vorstellungsgottesdienst der Konfis in Tülau
01.03.2024, Weltgebetstag der Frauen
14:00 Uhr | Gottesdienst zum Weltgebetstag in Brome

Taufsonntage in Brome-Tülau

Sie möchten eine Taufe feiern?
An folgenden Tagen können Sie sich dafür anmelden:

10.03.24 Tülau
31.03.24 Brome (Ostersonntag)
01.04.24 Altendorf (Ostermontag)
21.04.24 Brome
28.04.24 Tülau
05.05.24 Tülau
12.05.24 Altendorf
09.06.24 Brome
23.06.24 Altendorf
Alle Gottesdienste (außer 18.2.) finden jeweils um 10:00 Uhr statt.

Gruppen und Kreise

Fröhliches Frühstück

immer dienstags im Gemeindehaus Brome ab 10:00 Uhr. Melden Sie sich gern bei Frau Wullschläger an: 05833 / 955644. Im neuen Jahr findet das Frühstück ab dem 16.01. wieder statt!

Besuchsdienst Brome

Machen Sie gerne anderen Menschen eine Freude? Dann werden Sie Mitglied im Besuchsdienst! Wir besuchen Menschen aus unserer Gemeinde an ihrem Geburtstag. Wir kommen in Kontakt mit anderen, machen ihnen eine Freude und bekommen dafür selbst so viel zurück! Wenn Sie Interesse haben oder mehr wissen möchten, melden Sie sich gern bei Frau Cordula Witzke, Tel.: 05833-9706207.

DeAnCho – Kirchenchor Brome

Probe immer donnerstags um 19:15 Uhr im Gemeindehaus Brome. Wer Lust hat mitzusingen kann gern vorbeikommen!

Infos für unsere Konfis

Konfis 2024: Immer dienstags in den geraden Kalenderwochen von 17:00-18:30 Uhr im Gemeindehaus. (nicht in den Ferien)
Konfis 2025: Immer dienstags in den ungeraden Kalenderwochen von 17:00-18:30 Uhr im Gemeindehaus. (nicht in den Ferien)

Weitere Hinweise
Kirchturmsanierung
Demnächst werden Sie unseren Kirchturm der Liebfrauenkirchen mit einem Gerüst umbaut sehen. Der Turm der Kirche wird umfangreich saniert! Wir sind gespannt auf die Arbeiten! Den Innenraum der Kirche können wir weiterhin wie gewohnt nutzen, nur die Orgel muss – wegen des Baustaubs – eingepackt werden.

Newsletter des Kirchenkreises
In regelmäßigen Abständen gibt die Öffentlichkeitsarbeit des Kirchenkreises einen Newsletter heraus. Sie haben Interesse an den neuesten Ereignissen und an aktueller Berichterstattung aus dem Kirchenkreis? Dann melden Sie sich gerne an unter https://www.kirche-wolfsburg-wittingen.de/meta/newsletter-anmeldung.

Ein Halleluja für Esther Staak

Regionalbischof ordiniert Pastorin in Brome
(Bericht der Öffentlichkeitsbeauftragten des Kirchenkreises, Frau Frauke Josuweit)
Zwei Ordinationen an einem Tag feierte der Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen: Mit Sarah Pantke in der Stephanuskirche in Wolfsburg-Detmerode und mit Esther Staak in der Liebfrauenkirche in Brome. „In Brome ist die niedersächsische Welt noch in Ordnung“, sagte Regionalbischof Dr. Stephan Schaede. „Just als wir in die Kirche gehen, fuhren zwei Traktoren mit Dreiachsanhänger einander entgegen.“ Für die Gemeinde ist nach drei Jahren Vakanz die Gemeindewelt auch wieder in Ordnung, sie begrüßte Esther Staak mit Standing Ovations und lautem Halleluja.
„Diese Pfarrstelle hat auf Dich gewartet, liebe Esther“, freut sich die Vorsitzende des Kirchenvorstandes über die junge Pastorin und ihre Familie. „Wir hoffen sehr, dass wir Dich sehr lange begleiten dürfen!“ 
„Ich schäme mich des Evangeliums nicht“ – so steht es im ersten Römerbrief und so lautet Esther Staaks Ordinationsspruch, den sie sich zu ihrer Berufung in den Pfarrdienst erbeten hat. Bisweilen mehr als flüssig, gasförmig nämlich fühle sie sich, erzählte Esther Staak dem Regionalbischof in der Vorbereitung ihres Ordinationsgottesdienst. Gasförmig aufgrund des Respektes, der Ehrfurcht davor, Pastorin zu sein. Das sei ein wenig einschüchternd, verriet sie dem Bischof, die ihren geistlichen Aggregatszustand als üblicherweise fest bezeichnete. Und zwischendurch: heiter und fließend. Und das merkt man ihr an, wohltuend ist das. 
Das Evangelium sei eine Kraft Gottes, die selig macht, betonte der Regionalbischof– selig im Hier und Jetzt, nicht erst im Jenseits. „Esther Staak ist da, ein Halleluja für Brome, Tülau und Altendorf, für Zicherie, Benitz und Kaiserwinkel!“, frohlockte Schaede und dankte dem Kirchenvorstand, die lange Vakanzzeit so gut gemeistert zu haben. Einen namentlichen Dank sprach er an Vakanzvertreter Pastor Helmut Kramer. 
Viel Musik begleitete den Gottesdienst zur Ordination von Pastorin Staak – mit dem Kirchenkreiskantor Michael Jandek und dem Tülauer Kirchenchor unter der Leitung von Lea Winkelmann. Grußworte des Landfrauenvereins, des Sportvereins, des Männergesangsvereines und des stellvertretenden Samtgemeindebürgermeisters rundeten die Ordination und das anschließende Beisammensein ab. Auch Pastor Guido Schwegmann-Beisel, Vikariatsmentor von Esther Staak, war in seinem Grußwort voll des Lobes für seine ehemalige Vikarin. „Du hast bei uns Spuren hinterlassen. Liebfrauenkirche passt nicht ganz, denn Du bist nicht im gängigen Sinne lieb und nett. Du bist voller Power und Leidenschaft für Deinen Beruf!“
Quelle: H.K.

Grabstelle für Sternenkinder in Brome

Im gemeinsamen Bemühen mit Kirchenvorstand und Friedhofsausschuss ist es gelungen, auf dem Bromer Friedhof eine Sternenkinder-Grabanlage einzurichten. Sternenkinder (Kinder, die vor, während oder bald nach der Geburt verstorben sind) aus der Kirchengemeinde und den umliegenden Orten sollen hier ihre letzte Ruhe finden.
Die Einweihung der Grabanlage fand am Sonntag, 30. Mai 2021 im Rahmen eines Festaktes statt, den Herr Pastor Dr. Jürgen Klein gestaltet hatte.
Die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg unterstützt das Projekt im Namen des Sparkassenverbandes Niedersachsen, mit einer stattlichen Summe von Mitteln aus dem Reinertrag, der im Jahr 2020 beim „Sparen+Gewinnen“ der niedersächsischen Sparkassen aufgebracht wurde. Für die Bepflanzung und Beschilderung der Anlage hat die Sparkasse 1.500,00 Euro zugesagt. Für diese Unterstützung sagen wir ganz herzlichen Dank! 
Quelle: J.K.